KinoJargon

You are here: Home - KinoJargon

Die nachfolgenden Begriffe sind international etabliert. Damit versteht man dich bei jedem KinoKabaret.

Kino ist griechisch für Bewegung und hat nichts mit dem deutschen Wort “Kino” zu tun. Da unsere Kinobewegung in Kanada begonnen hat, ist das auch gar nicht so abwegig. Denn im englisch- und französischsprachigen Raum ist das Wort Kino nicht wie im Deutschen belegt, da der Kinematograph und der Cinematograph zur selben Zeit, in unterschiedlichen Ländern entwickelt wurden. In Deutschland entwickelte sich aus diesem Wort die Bezeichnung Kino (Lichtspielhaus), im Englischen „cinema“ und im Französischen „cinéma“. Bezeichnet man eine Bewegung dort mit Kino, stiftet das keine Verwirrung.

KinoKabaret ist ein von Kinoïten organisierter Event, der sich in der Regel über eine Woche hinzieht. Dabei werden in sogenannten „Runden“ Filme gemacht und gescreent. Die Runden dauern je nach dem von welcher KinoZelle sie organisiert werden zwischen zwei und drei Tagen. Zu diesem Event sind automatisch immer alle Kinoïten der Welt eingeladen!

Kinoït ist ein von der KinoBewegung begeisterter Mensch, der bereits an einem KinoDreh oder KinoKabaret teilgenommen hat.

KinoZelle bezeichnet einen Ort oder eine Region und die Gruppe von Kinoiten, die dort KinoKabarets und andere Veranstaltungen organisiert sowie alle Leute, die sich einfach zugehörig fühlen.

Monatliches Screening ist eine im Idealfall monatliche Veranstaltung, bei der es darum geht, Filme aus unserer und anderen KinoZellen zu screenen und zu verbreiten. Anschließend kann bei Bedarf ein Produktionsmeeting stattfinden

Produktionsmeeting ist ein Zusammentreffen von Kinoïten, die Lust darauf haben einen Film zu drehen und außerdem der erste Teil jeder Kabaretrunde.

TurboKabaret ist meist ein Wochenende lang. Ein Kabaret ohne großartige Organisation. Man trifft sich, macht Filme und screent sie irgendwo.

KinoLab ist das Zentrum des Kabarets. Ein Raum mit zahlreichen Tischen, Stühlen und einem Haufen von Kabeln. Je näher das Screening rückt desto höher ist die Spannung im Raum. Man kann es fühlen!

Quicky ein sehr kurzer, schnell realisierter Kurzfilm. Der spontan und zwischen den Stühlen gedreht und geschnitten wird.

Back to top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die von Websites, die Sie besuchen, an Ihren Computer oder Ihr Mobilgerät (als "Gerät" bezeichnet) übermittelt wird. Sie werden gemeinhin verwendet, damit Websites effizienter arbeiten und um den Betreibern der Website Informationen zu übermitteln.

Neuere Web-Browser auf Ihrem Gerät erlauben durch bestimmte Einstellungen eine gewisse Kontrolle von Cookies und Privatsphäre. Mehr darüber, welche Cookies verwendet werden, wie man sie verwaltet und löscht, erfahren Sie auf www.allaboutcookies.org.


Ein neues europäisches Gesetz verlangt die Erläuterung, welche Cookies verwendet werden, was diese Cookies tun und die Einwilligung des Benutzers, ein Cookie auf dem Gerät zu speichern. Jeder europäische Mitgliedstaat ratifiziert eine Richtlinie, um im eigenen Land ein entsprechendes Gesetz zu verabschieden. Die Einwilligung des Verbrauchers ist erforderlich, kann aber je nach Land unterschiedlich interpretiert werden, sodass zwei Formen von Einwilligung möglich sind:

Der Benutzer kann eine implizite Einwilligung geben, indem er seine Datenschutzeinstellungen einfach unverändert lässt, während eine Meldung darüber erscheint, wie eine Website Daten sammelt.
Eine ausdrückliche Einwilligung kann durch proaktive Browser-Einstellungen und Ja-/Nein-Cookie-Optionen erfolgen, die Ihre Vorlieben für zukünftige Besuche einer Website speichern.

Daher haben wir eine Cookie-Leiste und weitere Informationen über Cookies, die verwendet werden und für ihre uneingeschränkte Funktion erforderlich sind.

Von https://www.kinokabaret-mainz.de verwendete Cookies:

Wesentliche und funktionale Cookies (1 & 3) - Sitecore session cookie:
Diese Cookies verwenden wir, um bestimmte Online-Funktionen zu ermöglichen, etwa:die Speicherung der Browser-Sprache und der Sitzungs-ID, wobei wir aber keine fortbestehenden Cookies verwenden (um die Sprache zu speichern, Inhalte anzupassen, Seiten zu sichern usw.).
Sie bieten uns nicht die Möglichkeit, vertrauliche oder private Informationen über einen Besucher zu sammeln, um ihn persönlich zu identifizieren oder Informationen an Dritte weiterzugeben.

Wenn Sie wesentliche und funktionale Cookies lieber deaktivieren möchten, klicken Sie bitte auf Deaktivieren in der Cookie-Leiste unten im Browser-Fenster. Sie können auch ein Add-on in Ihrem Browser installieren: Internet Explorer, Google Chrome, Firefox Mozilla, Apple Safari

Schließen