KinoInternational

You are here: Home - KinoInternational

Die Idee des KinoKabarets kam 1999 in Montréal auf. Dort hatten Freunde die Wette abgeschlossen, jeden Monat bis zum Millenium einen Kurzfilm zu produzieren. Der zugrunde liegende Gedanke, innerhalb kurzer Zeit und mit geringem Budget gemeinschaftlich Filme zu drehen, hat sich von Montréal aus schnell über weite Teile der Welt verbreitet. So gibt es heute über 80 KinoGruppen auf sämtlichen Kontinenten der Erde, z.B. in Hamburg, Berlin, Brüssel, Paris, Saint-Denis, Wien, Prag, Zagreb, Prizren, Manchester, Dublin, Helsinki, Tallin, Nicaragua, Burkina-Faso, Montréal, Wisconsin, Minneapolis, Casablanca, Adelaide, Sydney und an vielen Orten mehr!

«Do well with nothing, do better with little – but do it right now!»

Das ist die Devise der weltweiten KinoBewegung!

Bei einem KinoKabaret handelt es sich nicht um einen Wettbewerb, sondern tragender Gedanke ist die gegenseitige Unterstützung mit Ideen, Manpower und Technik. Ziel ist es, gemeinsam in kleinen Teams Filmprojekte zu realisieren. Nach Ablauf der 48 Stunden werden die entstandenen Filme dann öffentlich in einem Kino gezeigt. Nicht das perfekte Ergebnis steht im Vordergrund, sondern der gemeinsam vorangetriebene Entstehungsprozess.

Weitere Informationen zu der weltweiten KinoBewegung gibt es unter www.planetekino.com

Wer kann beim KinoKabaret mitmachen?

Unsere Gruppe ist unabhängig, frei und offen für jeden. Egal ob Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor, Licht- und Tonassistent, Cutter, Masken- und Kostümbildner, Musiker oder einfach nur interessierter Neuling…. Jeder ist willkommen, der die Lust verspürt mit wenigen Mitteln in kurzer Zeit im Team Filmideen zu verwirklichen! Ob man dabei schon Erfahrungen mit Film gesammelt hat oder nicht, spielt keine Rolle.

Wann findet das nächste Kabaret statt?

Das Kino Kabaret in Mainz findet jährlich Mitte/Ende August statt.

Eine Übersicht über die meisten Kabarets in Europa und auch ein paar in Übersee, findet ihr auf dieser Seite.

Back to top